Drucken

Berichte über erfolgreiche Absolvent/innen unserer Ausbildung
staatl. anerk. Sozialfachmanager/in:

Hajdi Golub, Absolventin in Karlsruhe 2012:

 

 

"Seit dem 01.03.2012 bin ich im Medizincontrolling des Krankenhauses tätig, in dem ich bereits vorher als Leitung der Urologischen Ambulanz tätig war. Während dieser Weiterbildung [zur Sozialfachmanagerin] ist mir bewusst geworden, wie sehr mir der administrative Part meiner Aufgabe liegt und daher hat sich der Wunsch nach einer Tätigkeit in der Verwaltung immer klarer herauskristallisiert. Zwar bin ich jetzt nicht in leitender Funktion tätig, aber auch im Rahmen des Unterrichts im Fach Controlling und M+O wurde mir bewusst, dass ich im Medizincontrolling meine berufliche Zukunft sehe. Daher bin ich sehr froh, bereits den Einstieg dahin geschafft zu haben..."

 

(E-Mail von Frau Golub zum Abschluss ihrer Ausbildung im April 2012)


 Kevin Konz: Neuer Jugend-Scout beim Landkreis Südliche Weinstraße

Hilfebedürftige Jugendliche und junge Erwachsene unter 25 Jahren, die wegen sozialer Benachteiligung oder individueller Beeinträchtigung besondere Schwierigkeiten beim Übergang in Ausbildung und Beruf haben, werden künftig durch den neuen Jugend-Scout Kevin Konz betreut.  Kevin Konz ist 28 Jahre alt, wohnt in Landau und ist von Beruf Sozialfachmanager und erlebnispädagogischer Outdoortrainer. Er hat bereits reichlich Erfahrung in der offenen Jugendarbeit sowie in der Jugendhilfe und in der Erwachsenenbildung gesammelt.“

(Auszug aus der Pressemeldung des Landkreises Südliche Weinstraße vom 07.07.2008)


Stabwechsel im Caritas-Förderzentrum St. Christopherus:
Peter Lehmann folgt auf Johann Mark - Immer mehr junge Menschen ohne Wohnung

(Presseinformation des Bistums Speyer vom 21.09.2010)


Sehr geehrter Herr Ruck,

heute möchte ich Ihnen ein Dankeschön sagen, für die Möglichkeit der Fortbildung als Sozialfachmanagerin beim Kolping - Bildungswerk.

Im April 2010 habe ich erfolgreich meine Fortbildung bei Ihnen abgeschlossen. Schon im Juni 2010 erhielt ich eine Leitungsfunktion als Hausleitung des Senioren-Zentrum der Haus Edelberg Gruppe in Bellheim.

Was das Besondere daran ist?
Aufgrund dieser qualifizierten Fortbildung als Sozialfachmanagerin, welche die Beratungs- und Prüfbehörde RLP hochwertig anerkannt hat und trotz meiner Familienzeit, konnte ich eine Leitungfunktion gleich übernehmen. Dies ist der Beweis, dass sich diese Fortbildung auch für Frauen in der Familiepause bezahlt macht.

Ich danke allen Dozenten welche uns gut für diese Aufgaben vorbereitet haben.

Im Anhang schicke ich Ihnen einen Artikel des Pfalz-Echo vom April 2011.

Grüßen Sie recht herzlich von mir Herrn Spanrunft, Herrn Schwab, Herrn Schmidt, und Herr Brenner.

Es grüßt Sie aus der sonnigen Südpfalz

Esther Stadel